Suchen

Frank Wieduwilt (wknarf)

 Im WWW

Wieduwilt.org

Texte

  • Bad GleichenbergLokalbahnhof mit OberleitungFrank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Themen: 
  • Bahnhof Klütz in H0Frank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Themen: 
  • Bremsecken an GüterwagenFrank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Schienenfahrzeuge: 

    Die DRG? begann in den zwanziger Jahren damit, die Ecken der Güterwagenkästen mit Symbolen zur Kennzeichnung der am Wagen vorhandenen Bremsanlage zu versehen.

  • Die Molkerei SüdmoslesfehnAus der Reihe „Modellbahnfroklers Module“Frank Wieduwilt (wknarf), Ralph Timmermann
    Gestaltung: 
    Länder: 
    Modulsysteme: 
    Themen: 

    Molkereien gibt es meines Wissens nicht fertig zu kaufen, also zeichnete ich ein Gebäude, das eine Molkerei sein könnte, und los gings.

  • Ein IndustriestammgleisAus der Reihe: Gleispläne für Tram-AnlagenFrank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Spurweiten, Baugrößen: H0e (1:87)
    Themen:  

    Dieser Gleisplan entstand vor meinem letzten Umzug. Voller Elan hatte ich diesen Plan für ein Ivarregal in meinem zukünftigen Arbeitszimer gezeichnet – und dann haben wir doch eine bessere Wohnung genommen. Aber egal, vielleicht hilft ja dieser Entwurf dem einen oder anderen weiter.

  • Ein kurzer RollwagenAus der Reihe „Straßenbahnfahrzeuge selbst gebaut“Erik Meltzer (Ermel), Frank Wieduwilt (wknarf)
    Schienenfahrzeuge: 
    Spurweiten, Baugrößen: H0e (1:87)

    Rollwagen kamen überall dort zum Einsatz, wo Regelspurwagen ohne Umladen auf Schmalspurstrecken befördert werden sollten. Rollwagen waren einfacher in der Handhabung als Rollböcke.

  • FinowfurtFrank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Modulsysteme: 
    Themen:  

    Der Bahnhof verfügte über zwei Hauptgleise, einen zweiständigen Lok- und einen dreiständigen Triebwagenschuppen. Direkt im Bahnhof begann der Anschluss des VEB Vereinigte Holzindustrie, Richtung Finow Stadt folgten noch einige Anschließer, ehe die Bahn am Finowkanal endete. Die Gleisnutzlängen waren eher bescheiden — besonders in Anbetracht der Tatsache, dass hier bis in die 1980er Jahre hinein ein wahnsinniger Betrieb herrschte.

  • Laitz(Loitz)Frank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Modulsysteme: 
    Themen:   

    Loitz liegt am Ende einer nur sieben Kilometer kurzen Stichstrecke von Toitz/Rustow an der Strecke Berlin-Stralsund. Vor dem Bahnhof zweigt noch ein Anschlussgleis zu einem Dübelwerk ab, der Anschluss im Bahnhof führt zu einer Metallbaufirma.

  • Schleusingen(Schleusingerneundorf)Frank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Modulsysteme: 
    Themen:  

    Trotz seiner geringen Größe bietet der Bahnhof einiges an Betriebsmöglichkeiten, gibt es doch eine große Holzrampe und eine Ladestraße. Als noch Dampflokomotiven über den Rennsteig fuhren, war Schleusinger Neundorf eine wichtige Wasserstation.

  • SudweyheFrank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Modulsysteme: 
    Themen:  

    Sudweyhe ist ein kleiner Bahnhof an der Bremen-Thedinghauser Eisenbahn südwestlich von Bremen. Zu seiner besseren Zeit verfügte der Bahnhof über drei Weichen, ein Empfangsgebäude nebst Güterschuppen, eine Ladestraße und den Anschluss eines Landhandels.

  • Umsteigen in KalefeldFrank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Spurweiten, Baugrößen: H0 (1:87) H0e (1:87)
    Themen:   
  • Vielzweck-Schneider von FohrmannFrank Wieduwilt (wknarf)
    Modellbau allgemein: 

    Da ich so ein Schneidegerät schon immer haben wollte, habe ich das Teil bestellt und nach unglaublich kurzer Lieferzeit erhalten ...

     Siehe auch: Fohrmann Werkzeuge
  • WeenzenFrank Wieduwilt (wknarf)
    Länder: 
    Modulsysteme: 
    Themen:    

    Weenzen ist/war ein kleiner Bahnhof an der Kleinbahn Voldagsen-Duingen-Delligsen (VDD). In Weenzen gab es in der Epoche 3 allerhand Güterverkehr, waren in dem kleinen Bahnhof doch immerhin zwei Anschließer, eine Laderampe, eine Ladestraße und ein Güterschuppengleis zu finden.